(07221) 66586
Link verschicken   Drucken
 

Chronik

25-Jahr-Feier 1894

Entstehung des Vereins

Obwohl erst 1921 die Vereinsgründung erfolgte, gab es bereits bei der Fronleichnamsprozession 1879 eine Musikkapelle.

Kameradschaftsbund 1899

Der Jahrgang 1899 hatte sich zu einem Kameradschaftsbund zusammengeschlossen. Da man Sympathie für die Blasmusik empfand, befasste man sich mit dem Gedanken einen Musikverein zu gründen. Dadurch ermuntert, beschloss die bestehende Blaskapelle im Jahre 1921 die Gründung des Musikvereins "Harmonie Sandweier".

Arbeitermusikverein 1921

Der damalige Kameradschaftsbund gründete ebenfalls 1921 den Arbeiter-Musikverein Sandweier. Was wohl einmalig sein dürfte -Vereinzwillinge- in einem so kleinen Dorf wie Sandweier damals war.

So lebte man 12 Jahre nebeneinander nicht nur als Idealisten, sondern auch mit einem guten Schuss  Egoismus gepaart. Es hat auch manchen Streit - Wer wohl der Beste sei  - gegeben. Während die Akten des  "Arbeiter Musikvereins"  fast vollständig vorhanden sind, so sind aus unerklärlichen Gründen die  Aufzeichnungen des alten Musikvereins "Harmonie Sandweier" vollkommen verschwunden. Mit der Zeit hatte sich auch hier die Vernunft durchgesetzt und man folgte dem Grundsatz "Einigkeit macht Stark". So beschloss man am 25.Mai 1933 sich zu einem Verein zusammenzuschließen. Man nannte sich nun  "Musikverein Sandweier" Überall in nah und fern war diese Kapelle ein gerngesehener Gast. Leider wurde 1939 durch den begonnenen Weltkrieg das Vereinsleben wieder zunichte gemacht, da alle wehrfähigen Männer zu den Waffen gerufen wurden. Das Vereinslokal "Zum Grünen Baum"  wurde geplündert, Instrumente, Noten und Akten flogen durch die Gegend. Mit viel Glück konnte ein großer Teil der Instrumente in Sicherheit gebracht werden. Dies ermöglichte das Wiederaufleben der Vereinstätigkeit. Nach und nach kamen die Kameraden aus dem Krieg zurück. Leider waren zehn von ihnen gefallen, einige konnten infolge schwerer Verwundungen nicht mehr musizieren. Da sämtliche Gaststätten beschlagnahmt waren, wurde nun in einem Schulsaal die Proben wieder aufgenommen. Am Weißen Sonntag 1946 Zu Ehren der Erstkommunikanten konnte das erste Mal wieder gespielt werden.

Stiftungsfest 1951

Ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte war das 30 jährige Stiftungsfest am 17.Juni 1951. Ein wahrhaft gelungenes Fest, bei dem auch die kranke Vereinskasse wieder gesundete.

Verwaltung und Musikkapelle 1962

Eine Sammelaktion im Ort und eine großzügige Spende der Gemeinde verhalf dem Verein 1962 zu einer neuen Uniform, die mit Stolz bei jeden festlichen Anlässen getragen wurde.

Jungmusiker 1968

Die Jugendarbeit wurde nun sehr intensiv vorangetrieben, denn die Kapelle musste verstärkt werden.

Jubiläum 1971

1971 war das 50.Wiegenfest des Vereins. 20 Kapellen trugen zum guten Gelingen dieses Festes bei. Ein herrlicher Festumzug setzte diesem Ereignis die Krone auf.

Jungmusiker 1982

Die Jungmusiker 1982 mit ihrem Jugendleiter Harry Heberle. Viele von ihnen spielten später in der Jugendkapelle. Ralf Zuber ist heute Vizedirigent und Anja Walter leitet die Jugendkapelle.

Jubiläum 1991

Beim 70.Geburstag war es eine besondere Ehre, das Bezirksmusikfest im Rahmen des Sommerfestes am 16.Juni 1991 ausrichten zu dürfen. Ein prachtvoller Umzug war Höhepunkt dieser Veranstaltung.

Jugendkapelle 1992

Ergebnis erfolgreicher Jugendarbeit war am14.6.1992 der erste Auftritt einer Jugendkapelle des Musikvereins Sandweier.

Musikkapelle 1996

Das 75-Jährige Jubiläum 1996 war ein weiteres großes Ereignis des Vereins. Ein Festumzug mit 23 Gruppen und Vereine, dabei auch unsere Freunde aus Piller (Tirol), war ein toller Erfolg.

Musikkapelle 2001

80 Jahre Musikverein dann im Jahre 2001 mit Bezirksmusikfest des Bezirks Baden-Baden. Der Umzug konnte leider nicht stattfinden, es regnete in Strömen. Schade für die 20 Gruppen und Kapellen, die schon bereit standen.

Der 2. Vorsitzende Alfred Schulz würdigte die Verdienste Gerd Kühls und wies darauf hin, dass er neben den 34 Jahren als 1. Vorsitzender, davor bereits 11 Jahre als 2. Vorsitzender verantwortlich für den Musikverein tätig war und – was kaum einer wusste – er bereits im Jahre 1948 das Klarinettenspiel erlernte und bis 1951 aktiver Musiker war! Im Namen aller bedankte sich Alfred Schulz ganz herzlich bei Gerd Kühl für die jahrzehntelange gute Zusammenarbeit und seinen Einsatz zum Wohle des Vereins, sowie seine Bereitschaft, für weitere 2 Jahre als Beisitzer in der Verwaltung tätig zu sein. Zusammen mit Schriftführer Eberhard Bach überreichte er dem scheidenden Vorsitzenden eine Ehrenurkunde und ernannte ihn zum Ehrenvorsitzenden des Musikvereins.

 

Ebenfalls eine Urkunde in Empfang nehmen durfte Theo Zeitvogel, der nach 25jähriger Verwaltungstätigkeit seinen Posten an seinen Enkel Dominik Schäfer übergab. In seiner letzten Amtshandlung als Vorsitzender ernannte ihn Gerd Kühl zum Ehrenmitglied und bedankte sich mit einem Abschiedspräsent ganz herzlich für die geleistete Arbeit.

 

Als letzter Tagesordnungspunkt stand dann die Wahl des 1. Vorsitzenden an. Auf Vorschlag von Gerd Kühl wurde Oliver Bach einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. In seiner eindrucksvollen Antrittsrede bedankte er sich insbesondere bei seinem Vorgänger für dessen Bereitschaft, ihm als Berater weiterhin zur Seite zu stehen. „Offen im Gespräch, fair im Umgang und sachlich in der Entscheidung“ – so stellt der neue Vorsitzende seinen Arbeitsstil vor und wünscht sich mit allen eine gute und freundschaftliche Zusammenarbeit.

Rückschau auf die Generalversammlung vom 27.01.06

 

„Eine Ära geht zu Ende“ so hat vielleicht mancher gedacht, als am Freitag Abend Gerd Kühl nach 34 Jahren das Amt des 1. Vorsitzenden an seinen jungen Nachfolger Oliver Bach übergab. In seinem Rechenschaftsbericht und gleichzeitigen Abschiedsrede wies Gerd Kühl zu Recht darauf hin, dass er den Verein bestens geordnet übergeben kann. Lobend erwähnte er dabei insbesondere die sehr gute Jugendarbeit, wofür in erster Linie die beiden Vorsitzenden des Jugendfördervereins Mirko Brenneisen und Manfred Braun, sowie die Dirigentin der Jugendkapelle Anja Walter verantwortlich sind. Sein Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit ging an alle Verwaltungsmitglieder, den Musikerinnen und Musikern, allen Ausbildern, Helferinnen und Helfer, den Sponsoren und auch an die Stadt Baden-Baden, wobei Gerd Kühl hier kritisch anmerkte, dass zur Mietvereinbarung für die Nutzung der Proberäume bezüglich der Gleichbehandlung aller Vereine im Stadtkreis weiterhin Zweifel angebracht sind.

Generalversammlung 2006
Generalversammlung 2006
Generalversammlung 2006
Neuer Dirigent Benno Kiefer

Am Donnerstag den 9. März 2006 konnte unser Vorstand Oliver Bach den neuen Dirigenten unserer Kapelle begrüßen. Benno Kiefer leitete zum ersten mal die Probe. Die Begeisterung war groß, der Proberaum voll besetzt. Die Musiker wünschen ihm viel Erfolg und viel Spaß.

90 Jähriges Jubiläum

Zum 90 jährigen Jubiläum 2011 gab es nach mehr als 20 Jahren eine neue

Uniform. Das Jubiläumskonzert Anfang Mai 2011war ein voller Erfolg.

 

Im Sommer hatten wir dann das Bezirksmusikfest mit großem Festumzug.

Natürlich waren auch unsere Freunde aus Piller am Start.

Wie alles began..
Unsere Dirigenten
Jugendkappel und Besetzung 2011

Im Jahr nach unserem Jubiläum 2012 gab es dann eine neue Struktur in unsere Verwaltung.

 

Oliver Bach gab sein Amt als 1.Vorsitzender an seinen Vater Eberhard Bach weiter.

 

Das Amt von Uwe Späte als 2.Vorsitzender übernahm Elke Schäfer - Detschermitsch.

 

Nach Langjähriger Tätigkeit als Beisitzer schied auch Hartmut Frietsch aus, der durch Corinne Daul ersetzt wurde. Neue Kassiererinnen wurden Sandra Herr und Claudia Zeitvogel.

Vorstandwechsel